1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Der Schießsport wird groß geschrieben

  6. >

Bezirksbundesmeister zeichnet verdiente Mitglieder der St. Jakobus Schützenbruderschaft Jakobsberg aus

Der Schießsport wird groß geschrieben

Jakobsberg

Ihr Schützenfest konnte die St. Jakobus Schützenbruderschaft Jakobsberg an den Pfingsttagen nicht feiern. Daher nutzte sie jetzt eine Feierstunde, um verdiente Schützenbrüder zu ehren

Die Geehrten mit Oberst Bernhard Gründer und Bezirksbundesmeister Stefan Rüther. Foto: Schützenbruderschaft

Ihr Schützenfest konnte die St. Jakobus Schützenbruderschaft Jakobsberg an den Pfingsttagen nicht feiern. Daher nutzte sie jetzt eine Feierstunde, um verdiente Schützenbrüder zu ehren.

Oberst Bernhard Gründer zeichnete folgende Schützenbrüder für deren langjährige Treue aus: Marco Disse, Ralf Isenborth, Carsten Sievers, Pierre Kerkau und Christian Hartmann für 25 Jahre, Franz Rose, Klaus Gründer, Wilfried Rose, Thomas Dewenter, Manfred Wäsche, Jürgen Rammenstein, Klaus-Peter Kerkau, Martin Böker, Klaus Tegethoff, Reinhard Baudis, Rudi Dewenter, Hubertus Gründer und Lothar Rose für 40 Jahre sowie Willi Vössing, Werner Vössing, Karl Hanewinkel, Franz Weitekamp, Ferdi Reitemeyer und Reinhold Petermich für 50 Jahre. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Johannes Disse, Karl Timmermann, Franz-Josef Otte, Hans-Dieter Timmermann, Heinrich Wieners, Hubert Hartmann und Heinrich Suermann ausgezeichnet. Mittlerweile 65 Jahre gehören Paul Baudis und Johannes Suermann der Bruderschaft an und sogar 70 Jahre Adolf Vössing.

Der Hohe Bruderschaftsorden

Weitere Auszeichnungen an langjährige Vorstandsmitglieder wurden vom Bezirksverband Höxter im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften durch Bezirksbundesmeister Stefan Rüther verliehen. So wurden mit dem Hohen Bruderschaftsorden Marco Disse, Klaus Gründer und Michael Dewenter ausgezeichnet. Marco Disse gehört seit 18 Jahren dem Vorstand an. Er bekleidet das Amt des Oberleutnants 1. Zug. Klaus Gründer ist seit 22 Jahren im Vorstand aktiv. Seite Position ist Oberleutnant 2. Zug. Michael Dewenter gehört dem Vorstand seit 16 Jahren an. Seit zehn Jahren ist er Zahlmeister.

Das St. Sebastianus Ehrenkreuz

Besondere Ehrungen erfuhren die Schützenbrüder und Vorstandsmitglieder Hubertus Gründer und Markus Rammenstein. Sie wurden von Bezirksbundesmeister Stefan Rüther für ihre besonderen Verdienste mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet. Hubertus Gründer wurde 1993 in den Vorstand gewählt und gehört ihm seit 28 Jahren an. König der Bruderschaft war er von 1990-1995. Im Jahr 1990 errang er die Bezirkskönigswürde. Aufgrund seines beispielhaften Einsatzes erhielt er vom Bund hohe Auszeichnungen. 1998 wurde er mit dem Silbernen Verdienstkreuz, 2005 mit dem Hohen Bruderschaftsorden und 2010 mit dem Ehrenkreuz des Sports in Silber ausgezeichnet. Durch sein unermüdliches Engagement als Schießleiter konnte die Bruderschaft in den zurückliegenden Jahren im Jugendbereich große Erfolge feiern. So kamen bereits drei Diözesanschülerprinzen aus Jakobsberg.

Markus Rammenstein wurde 1990 in den Vorstand gewählt und gehört diesem seit 31 Jahren an. Er bekleidete zunächst das Amt des Oberstadjutanten und war 23 Jahre Fähnrich der Bruderschaft. Seit 2017 trägt er besondere Verantwortung als Hauptmann und 2. Vorsitzender. Er setzt sich seit vielen Jahren mit großem Einsatz als aktiver Schütze für die Belange des sportlichen Schießens ein. Er ist seit 2015 amtierender König und war bis 2019 Beverunger Stadtkönig. 2016 errang er die Bezirkskönigswürde. 1998 wurde er vom Bund mit dem Silbernen Verdienstkreuz und 2005 mit dem Hohen Bruderschaftsorden geehrt.

Startseite
ANZEIGE