1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Die Carnevalisten stehen bereit

  6. >

Prinzenproklamation am 11.11. erstmals unter freiem Himmel

Die Carnevalisten stehen bereit

Beverungen/Lauenförde

„Aus der Urzeit bis ins All – zusammen feiern wir Carneval!“ Das Sessionsmotto steht, jetzt scharren die Narren dies- und jenseits der Weser mit den Hufen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um nach der Zwangspause im vergangenen Jahr wieder ausgelassen feiern zu können.

Der Kellerplatz wird Schauplatz der Prinzenproklamation am 11.11. Darauf freuen sich (von links) Beverungens Bürgermeister Hubertus Grimm, Christiane Welling und Friedhelm Dierkes vom CVWB , Brigitte Kutz von der Volksbank und Lauenfördes Bürgermeister Werner Tyrasa. Foto: Nicole Bartolles

„Aus der Urzeit bis ins All – zusammen feiern wir Carneval!“ Das Sessionsmotto steht, jetzt scharren die Narren dies- und jenseits der Weser mit den Hufen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um nach der Zwangspause im vergangenen Jahr wieder ausgelassen feiern zu können. „Dabei ist uns die Gesundheit unserer aktiven Carnevalisten sowie unserer Freunde und Besucher eine Herzensangelegenheit“, betont CVWB-Präsident Friedhelm Dierkes und weist darauf hin, dass alle Veranstaltungen unter Beachtung der jeweils gültigen Corona-Bestimmungen geplant und durchgeführt werden (2G- oder 3G-Regelung).

Los geht es mit der fünften Jahreszeit bekanntlich am 11. November um 11.11 Uhr. Das „Rote Rathaus“ in Lauenförde ist dann wieder Angriffsziel der Carnevalisten in blau-weiß. „Sollten friedliche Verhandlungen mit dem Bürgermeister und seinen Schüttenhoff-Truppen nicht zum Erfolg führen, müssen wir unsere Garden und Geheimwaffen einsetzen“, kündigt der Präsident an.

Prinzenproklamation unter freiem Himmel

Um 17.11 Uhr beginnt dann die Veranstaltung zur Proklamation der neuen Prinzenpaare – und zwar nicht wie sonst üblich in der Volksbank, sondern unter freiem Himmel auf dem Kellerplatz. Wohl kein Geheimnis ist so lange gehütet worden wie das um die neuen Prinzenpaare – standen sie doch schon im vergangenen Jahr parat, die Narrenschaft in Lauenförde und Beverungen zu übernehmen. Nur so viel vorab: Die Prinzessin kommt aus Niedersachsen, der Prinz aus Nordrhein-Westfalen.

„Vor dem Rathaus und dem Cord-Holstein-Haus wird der Kellerplatz zur Bühne für alle, die endlich wieder Carneval feiern wollen“, sagt Friedhelm Dierkes und kündigt ein „interessantes Programm mit wenigen Reden, viel Unterhaltung, Musik und natürlich Essen und Trinken“ an. Tatkräftig unterstützt wird der CVWB von der Volksbank und den Bürgermeistern Hubertus Grimm (Beverungen) und Werner Tyrasa (Lauenförde).

Das Narrenschiff zieht weiter

Weiter im Programm geht es dann schon am Samstag, 13. November, um 19.11 Uhr mit der Sessionseröffnungsfeier und ab 22.30 Uhr mit der blau-weißen Party in der Stadthalle.

Und so sieht der närrische Fahrplan 2022 aus: Am Sonntag, 6. Februar, wird um 17.30 Uhr ein Ökumenischer Carnevalsgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche Beverungen gefeiert, am Sonntag, 20. Februar, beginnt um 15.11 Uhr die Kindercarnevalssitzung in der Stadthalle, am Donnerstag, 24. Februar, haben die Frauen das Sagen beim Weibercarneval mit Rathaussturm und Party in der Stadthalle (18.11 Uhr). Am Samstag, 26. Februar, führt der Kindercarnevalsumzug ab 14.11 Uhr durch Lauenförde und Beverungen und um 20.11 Uhr beginnt der Große Kostüm- und Maskenball in der Stadthalle und damit der Endspurt zum großen Umzug am Rosenmontag.

Startseite
ANZEIGE