1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Die gute Arbeit wird geschätzt

  6. >

Förderverein des Klinikums Halle stellt sich personell neu auf und benötigt mehr Spenden

Die gute Arbeit wird geschätzt

Halle

»Ich bin hier als Patient hervorragend betreut und medizinisch bestens behandelt worden«, sagt Michael Keppel. Als kleine Entschädigung dafür engagiert sich der Geschäftsführer des Großhandelsunternehmen Keppel & Kompagnon für Reinigungsmittel und Pflegebedarf als Kassenprüfer im Förderverein des Haller Klinikums.

Von Johannes Gerhards

Bestmögliche Bedingungen für Patienten des Klinikums Halle schaffen möchte der neue Vorstand des Fördervereins. Von links Christiane Tuxhorn (Kassiererin), Annette Gontek (1. Vorsitzende), Doreen Roth, Izabela Kemner (bei Beisitzerinnen), Tanja Thesing (Schriftführerin), Michael Keppel (Kassenprüfer), Maria Heckmann (2. Vorsitzende). Es fehlt Kassenprüferin Ingrid Gerner. Foto: Johannes Gerhards

Der Verein existiert seit 2004 und kümmert sich beispielsweise um die Anschaffung medizinischer Geräte. Auch Fortbildungen oder Dekorations- und Gartengestaltungsmaßnahmen gehören zu seinen selbstgewählten Aufgaben. 75 Mitglieder bilden mit ihren freiwilligen Beiträgen von mindestens 20 Euro pro Jahr das finanzielle Rückgrat, dazu kommen Spenden von Privatleuten, Banken und anderen Unternehmen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!