1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Die Leichtigkeit des Seins

  6. >

Elisabeth Lasche präsentiert übermalten Trauerzyklus in der Bielefelder Produzentengalerie

Die Leichtigkeit des Seins

Bielefeld

„Alles hat seine Zeit“ ist einer der bekanntesten Texte aus der Bibel. Zeit zum Lachen und Weinen, Schweigen und Reden, Geborenwerden und Sterben. Der Pastorentochter Elisabeth Lasche wird die Bibelstelle vertraut sein. Vor 25 Jahren malte sie nach einem persönlichen Schicksalsschlag einen Trauerzyklus – eine Reihe großformatiger, dunkler, schroffer Acrylbilder. Der Zyklus war im Herbst 2001 in der Neustädter Marienkirche zu sehen.

Von Uta Jostwerner

In der Produzentengalerie in der Rohrteichstraße präsentiert Elisabeth Lasche ihren übermalten Trauerzyklus. Foto: Uta Jostwerner

Inzwischen hat Elisabeth Lasche den Werkzyklus übermalt. Teile daraus sind aktuell unter dem Titel „Sommertime – and the living is easy . . .“ in der Produzentengalerie zu sehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!