1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Die neuen Nachbarn suchen schon Kontakt

  6. >

Wohnhaus für Frauen und Männer mit geistiger Behinderung und Adipositas entsteht in Lübbecke

Die neuen Nachbarn suchen schon Kontakt

Lübbecke

„Hallo! Wir sind neu im Quartier“ steht auf der gelben Karte, die Miriam Kempa in einen Briefkasten einwirft. Schließlich gehört es zum guten Ton, sich in der Nachbarschaft vorzustellen. „In Zeiten der Pandemie sind wir natürlich vorsichtig. Aber trotzdem wollen wir ins Gespräch kommen“, sagt die Mitarbeitende des Wittekindshofes. Sie ist Quartiersmanagerin an der Heinrich-Vormbrock-Straße in Lübbecke und verteilt derzeit Infokarten zum neuen Wohnhaus, das unter anderem für Männer und Frauen mit geistiger Behinderung und Adipositas oder dem seltenen Prader-Willi-Syndrom (PWS) entsteht.

„Hallo! Wir sind neu im Quartier“, steht auf den Karten, die Vanessa Lehmann (links), Dirk Fry und Miriam Kempa in den Händen halten und die an die Nachbarn des neuen Wohnhauses an der Heinrich-Vormbrock-Straße in Lübbecke verteilt werden. Foto: Jaqueline Patzer

Bei PWS handelt es sich um eine genetisch bedingte geistige Behinderung, die mit einer angeborenen Esssucht einhergeht und zu enormen gesundheitlichen Problemen führen kann.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!