1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Die Stadtfarben sind rot-weiß“

  6. >

Das Sparrenschild als Bielefelder Wappen: Kontinuität seit dem Mittelalter

„Die Stadtfarben sind rot-weiß“

Bielefeld

Wappen = Ritter? Stimmt. Zumindest im Mittelalter. Damals war das Wappen so etwas wie ein Ausweis, und der Wappenträger sollte im Idealfall schon aus der Ferne erkannt werden. Dazu eigneten sich am besten klare Farben und einfache Muster. Rot und Weiß zum Beispiel – so wie das Bielefelder Stadtwappen.

Von Burgit Hörttrich

Die rotweißen Sparren bildeten das Wappen der Grafen von Ravensberg, deren Linie im 14. Jahrhundert ausstarb. Die Sparrenfahne weht aber noch heute über der Burg – als Wappen der Stadt Bielefeld. Foto: Bernhard Pierel

Der Sparrenschild der Grafen zu Ravensberg als Siegel der ursprünglichen Altstadt lässt sich zurück bis 1263 nachweisen. Jenes Siegel mit Mauerbogen, zwei Zinnen und Wappen gibt es auch heute noch in sehr ähnlicher Gestalt und darf nur für offizielle Vorgänge eingesetzt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!