1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Dieses Mal waren die Orkanböen die Täter

  6. >

Alle sechs Glasstelen mit den Motiven aus der Reihe Kultursommer Schloß Holte-Stukenbrock (2009 bis 2015) vor dem Rathaus zerstört

Dieses Mal waren die Orkanböen die Täter

Schloß Holte-Stukenbrock

Die sechs Glasstelen, die Motive aus der Reihe der Kultursommer SHS (2009 bis 2015) zeigen, sind erneut zerstört worden. Dieses Mal aber nicht von Randalierern, die sich an den 1,80 Meter hohen und 50 Zentimeter breiten Bildern ihr Mütchen kühlen wollten, sondern vom Sturm. Der Hausmeister des Rathauses, Bastian Laustroer, hat die zerstörten Glasplatten am Sonntagabend gefunden.

Von Monika Schönfeld

Den Sturm „Ylenia“ überlebt, das Orkantief „Zeynep“ nicht: Der Sturm hat die sechs Glasstelen Foto: Sandra Langer

„Ich habe am Samstagmorgen nach dem Rechten gesehen. Nach der starken ersten Sturmnacht war nichts passiert. Aber offenbar haben die Glasstelen da schon einen unsichtbaren Schaden abbekommen“, sagt Bastian Laustroer. „Ich dachte noch, wenn die Stelen den starken Sturm überleben, dann werden sie den nächsten, schwächeren auch aushalten.“ Am Sonntagabend war das komplette Ausmaß der Zerstörung dann sichtbar. Alle sechs Stelen sind vom Wind zerstört worden. Nichts deute darauf hin, dass der Wind einen dicken Ast gegen die Stelen geschmettert hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE