1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Digitale Hospizwoche umfasst vier Themen

  6. >

Altkreis Lübbecke: Veranstalter bitten um Anmeldung – Auftakt am 1. Februar

Digitale Hospizwoche umfasst vier Themen

Lübbecke

Bereits zum dritten Mal laden die ambulanten Hospizdienste im und für den Altkreis Lübbecke Anfang Februar zu einer Aktionswoche ein, die hospizliche Themen in den Mittelpunkt stellt. Die Hospizwoche wird in diesem Jahr digital veranstaltet. Die Auftaktveranstaltung, das Info-Café Hospiz, bei dem sich erfahrungsgemäß stets viele Interessierte sich informieren, muss coronabedingt abgesagt werden.

Nicole Otte (von links), Ortrud-Schwenker-Steen, Christine Fahrinsland, Schwester Maria Thiede und Martina Sporleder sind Hospiz-Koordinatorinnen und freuen sich auf rege Teilnahme. Foto: Privat

„Wir finden gerade die Absage dieser Veranstaltung sehr schade“, sagt Martina Sporleder, die Leiterin des ambulanten Hospizdienstes der PariSozial. Veranstalter sind der ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Lemförde, die Hospiz-Initiative Espelkamp und der ambulante Hospizdienst der PariSozial Minden-Lübbecke/Herford.

Die Veranstaltungen

Am Dienstag, 1. Februar, 19 Uhr, referiert der Trauerbegleiter und Journalist Thomas Achenbach zum Thema „Männer trauern anders“. Mithilfe vieler Beispiele aus der Praxis und eigener Erfahrungen vermittelt der Autor umfassendes Wissen und praktische Tipps, um trauernde Männer ihren Bedürfnissen entsprechend unterstützen zu können.

Am Mittwoch, 2. Februar, laden die Hospiz-Koordinatorinnen Nicole Otte (Lemförde) und Ortrud Schwenker-Steen (PariSozial Lübbecke) zu einem Letzte-Hilfe-Kurs ein. Von 18 bis 22 Uhr lernen interessierte Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Der für Donnerstag, 3. Februar, geplante Kinoabend wird durch ein Multistreaming-Angebot ersetzt, das Interessierte vier Wochen nutzen können. Den Titel des themenbezogenen Films und die Zugangsdaten gibt es nach der Anmeldung.

Den Abschluss macht Sabine Wüppenhorst, Trauerbegleiterin und Mitarbeiterin im Hospiz Veritas, mit ihrem Mutmachworkshop zum Thema: „Wie kann ich Trauernden begegnen?“. Der Workshop findet am Freitag, 4. Februar, von 18 bis 22 Uhr statt.

Durch die Umstellung auf ein Online-Format und die begrenzte Teilnehmerzahl bitten die Veranstalter um schnelle Anmeldung unter Telefon 05443/997093 oder per Mail an info@hospiz-lemfoerde.de.

Startseite
ANZEIGE