1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Disput um Betriebsratswahl

  6. >

Einstweilige Verfügung im Bewerberstreit bei Benteler Automobiltechnik in Paderborn

Disput um Betriebsratswahl

Paderborn

Ein Zoff um die Zulassung der sogenannten Angestellten-Liste zur Betriebsratswahl im Mai 2022 sorgt beim Paderborner Autozulieferer Benteler für dicke Luft – und einen Rechtsstreit. Das Arbeitsgericht Paderborn hat jetzt per Einstweiliger Verfügung entschieden, dass die vom Wahlvorstand wegen Formfehlern abgelehnte Angestellten-Liste mit 14 Kandidaten zur Wahl zuzulassen ist. Der von fünf IG-Metall-Mitgliedern gebildete Wahlvorstand behält sich eine Beschwerde beim Landesarbeitsgericht Hamm vor.

Von Oliver Horst

Der Sitz von Benteler Automobiltechnik in Paderborn. Um die anstehende Betriebsratswahl gibt es Zoff.

Aktuell setzt sich der Betriebsrat der Benteler Automobiltechnik GmbH und Laser Application GmbH aus 19 Mitgliedern zusammen: Zwölf gehören der IG Metall an, drei der Angestellten-Liste und je zwei der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM) sowie der Freien Alternativen Liste. Da die Mitarbeiterzahl knapp unter die Marke von 2000 gerutscht ist, sind nun noch 17 Betriebsratsmitglieder zu wäh­len und werden nur vier statt fünf Betriebsräte freigestellt. Um die Posten bewerben sich 34 Mitglieder der IG Metall und jeweils 14 der drei anderen Listen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE