1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Dorfverein bleibt im Bauplatz-Streit neutral

  6. >

Wo genau sollen neue Siedlungshäuser entstehen? – Verein „Leben in Wehdem“ hofft auf Bürger-Infoversammlung

Dorfverein bleibt im Bauplatz-Streit neutral

Stemwede

Über das Thema Bauplätze wird in Stemwede-Wehdem kontrovers diskutiert.

Von Andreas Kokemoorund Dieter Wehbrink

Wie wird sich die Gemeinde Stemwede entscheiden? Der erste Vorschlag der Verwaltung für ein neues Baugebiet in Wehdem war die Fläche C, direkt nördlich an der Stemwederberg-Straße gelegen. Die „Interessengemeinschaft der Anwohner Stemwederberg-Straße und Dillenhöhe West“ fordert hingegen, die blauen Flächen A und B in den Blick zu nehmen. Der Verein Leben in Wehdem verhält sich neutral, hofft aber auf eine möglichst baldige öffentliche Bürgerversammlung zu diesem heiklen Thema. Foto: Gemeinde Stemwede

Während die Gemeinde vorschlug, ein Gebiet nördlich der Stemwederberg-Straße – als Fortsetzung der Bergstraßen-Siedlung in Richtung Westrup – auszuweisen, plädiert die „Interessengemeinschaft der Anwohner Stemwederberg-Straße und Dillenhöhe West“ deutlich für zwei andere Gebiete. Diese liegen zwar auch nördlich der Hauptstraße, hätten aber – so argumentiert die IG in ihrer Stellungnahme zum Regionalplan für die Gemeinde Stemwede – viele Vorteile gegenüber dem Vorschlag der Gemeinde. Unter anderen würden die von der IG vorgeschlagenen Gebiete nicht im Landschaftsschutzgebiet liegen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE