1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Drei neue Delta-Fälle in Enger und Bünde

  6. >

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Herford steigt auf 12,0

Drei neue Delta-Fälle in Enger und Bünde

Herford

Acht neue Corona-Fälle und einen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,0 (+2,0 im Vergleich zum Vortag) meldet der Kreis Herford. Außerdem sind drei weitere Fälle der Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden.

Diese Graphik zeigt die aktuelle Corona-Statistik für den Kreis Herford und die genaue Verteilung der Infizierten und Genesenen sowie der Todesfälle auf die einzelnen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Aktuell sind 38 infizierte Personen kreisweit registriert. Sie verteilen sich auf Herford (6), Hiddenhausen (4), Bünde (16), Kirchlengern (1), Rödinghausen (1), Enger (3), Spenge (2) und Löhne (5). In Vlotho gibt es derzeit keine Corona-Fälle.

Bei den acht neuen Fällen handelt es sich nach Angaben des Kreises weitgehend um Einzelfälle. Teilweise stehen sie im Zusammenhang mit Reiserückkehrern aus Spanien, die in einer Gruppe gemeinsam unterwegs waren. Die vergleichsweise hohe Anzahl an Corona-Fällen in Bünde sei auf kein bestimmtes Cluster oder Infektionsgeschehen zurückzuführen.

In der Gesamtstatistik tauchen 11.196 Fälle auf – also nur sechs mehr im Vergleich zu gestern. Das liegt daran, dass sich zwei Testergebnisse von jeweils einer Person aus Löhne und einer Person aus Vlotho im Nachhinein als falsch positiv herausgestellt haben.

Durch die drei neuen Fälle der Delta-Mutation sind nun zwölf Fälle dieser Virusvariante im Kreisgebiet nachgewiesen worden. Bei den neuen Fällen handelt es sich um einen 92-jährigen Mann aus Enger, einen 38-jährigen Mann aus Bünde sowie eine 16-jährige Jugendliche aus Enger. Die Ansteckungen waren jeweils auf das häusliche oder familiäre Umfeld zurückzuführen.

In den Krankenhäusern werden derzeit 4 Patienten mit einer Covid-19-Infektion stationär behandelt. Ein Patient wird intensivmedizinisch betreut und muss zusätzlich beatmet werden.

Startseite