1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Dreijähriges Kind nicht angeschnallt

  6. >

27-jähriger Vater aus Herford soll unter Drogen Auto gefahren sein

Dreijähriges Kind nicht angeschnallt

Herford/Hiddenhausen

Ein Mann aus Herford ist am Sonntag von der Polizei aufgegriffen worden, weil anderen Verkehrsteilnehmern seine merkwürdige Fahrweise aufgefallen war – und sich ein offenbar nicht angeschnalltes Kleinkind im Auto befand.

Die Polizei konnte den Fahrer an einer Tankstelle in Herford stoppen. Foto: Jörn Hannemann

Laut Polizei war der 27-jährige Herforder gegen 12.40 Uhr mit seinem Renault auf der Bünder Straße in Hiddenhausen in Richtung Herford unterwegs. Zeugen berichteten, dass der Mann unter anderem über eine durchgezogene Fahrstreifenbegrenzung kurz vor einem Kreisverkehr ein Fahrzeug überholte. Und sie sahen ein offensichtlich ungesichertes Kind im Auto.

In Höhe einer Tankstelle auf der Mindener Straße in Herford konnte die Polizei den Renaultfahrer anhalten. Bei der Kontrolle bestätigte sich, dass sowohl das dreijährige Kind des Fahrers und auch der Mann selber nicht angeschnallt waren. Stattdessen hatte er im Gurtschloss seines Fahrersitzes einen so genannten „Gurtdummy“ stecken, der akustische Warnsignale seines Autos unterdrücken sollte.

Weil der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, brachten die Beamten den Mann zur Herforder Wache. Ein Drogentest verlief positiv, sodass anschließend ein Arzt im Klinikum eine Blutprobe des 27-Jährigen entnahm. Ihm wurde die Weiterfahrt in seinem Auto bis zur Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit untersagt. Jedoch stellten die Beamten um 14.45 Uhr fest, dass der Herforder wieder zu seinem Renault zurückkehrte und mit diesem wegfahren wollte. Daraufhin wurde ihm das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen bis auf Weiteres untersagt.

Startseite