1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Dreimal Alkohol am Steuer

  6. >

Einsatzkräfte der Polizei haben am Samstag in Bad Oeynhausen mit Verkehrssündern alle Hände voll zu tun

Dreimal Alkohol am Steuer

Bad Oeynhausen

Drei alkoholisierte Autofahrer haben die Einsatzkräfte der Polizeiwache Bad Oeynhausen am Samstag beschäftigt. Während der Erste einen Unfall verursachte, ließ der Zweite sein Auto an einer Tankstelle stehen. Der Dritte fuhr in Schlangenlinien.

Nach einem Unfall am Samstagabend auf der Volmerdingsener Straße ist der beteiligte Ford Focus so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden muss. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Zunächst fiel einer Streifenwagenbesatzung gegen 2 Uhr in der Innenstadt ein Volvo V60 auf. Der Fahrer fuhr entlang der Steinstraße in Schlangenlinie und touchierte fast eine Verkehrsinsel. Bei der anschließenden Kontrolle in der Weserstraße stellten die Beamten starken Alkoholgeruch beim 40-jährigen Fahrer aus dem Raum Herford fest. Es folgten auf der Polizeiwache Bad Oeynhausen eine Blutprobe sowie die Sicherstellung des Führerscheins.

Unter dem Verdacht, einen Ford Transit unter dem Einfluss von Alkohol gesteuert zu haben, wurde ein Bad Oeynhausener zur Blutprobenentnahme nach Minden gebracht. Den Ermittlungen nach hatte der 35-Jährige gegen 20.15 Uhr eine Tankstelle in der Dehmer Straße angesteuert. Hier ließ er den betankten Wagen mit laufenden Motor an einer Zapfsäule stehen und verließ das Gelände.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die Beamten den stark alkoholisierten Mann antreffen. Da er abstritt, gefahren zu sein, wurden das Auto sowie die Oberbekleidung des mutmaßlichen Fahrers sichergestellt. Zudem besteht der Verdacht, dass der Verdächtige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Kurz vor Mitternacht fuhr ein Ford-Fahrer auf der Vollmerdingser Straße in einen geparkten VW Caddy. Nach Auswertung der Spuren stellt sich das Unfallgeschehen wie folgt dar. So war der 22-jährige Bad Oeynhausener mit seinem Ford in Richtung Bad Oeynhausen unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve verlor er auf der abschüssigen und kurvenreichen Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und es kam zum Unfall.

Es entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro. Der Ford Focus musste abgeschleppt werden. Vor Ort stellten die Beamten eine Alkoholisierung des Fahrers fest. Nach der Unfallaufnahme nahmen sie ihn zur Blutprobe mit auf die Wache Bad Oeynhausen. Ebenso stellten sie seinen Führerschein sicher.

Startseite
ANZEIGE