1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Drive-in für Schützen

  6. >

Gelungene Tüten-Aktion in Paderborn-Sennelager

Drive-in für Schützen

Paderborn-Sennelager

Kein Schützenfest? Nicht mit den Schützen aus Sennelager. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste auch in diesem Jahr das traditionelle Schützenfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Sennelager ausfallen. Einige kleine Aktionen, unter Berücksichtigung der gültigen Corona-Schutzverordnungen, sollten aber dennoch stattfinden, dachte sich Oberst Elmar Fortak.

Oberstleutnant Helmut Bartsch (von links), Bürgermeister Michael Dreier und Oberst Elmar Fortak bei der Aktion. Foto: Michael Schulz

Die Schützenfahnen wurden gehisst, die Gedenkfeier am Ehrenmal wurde durchgeführt, und am Samstagabend wurde für alle Mitglieder ein „Schützen-Drive-in“ eingerichtet. Hier hatten alle Mitglieder die Möglichkeit, mit dem Auto eine „Schützentüte to go“ abzuholen, um zu Hause ein kleines Fest zu feiern. Es war ein voller Erfolg, urteilte Oberst Elmar Fortak. Es wurden insgesamt 300 Tüten kostenlos an die Mitglieder verteilt.

Am Sonntag standen dann die kleinen Mitbürger im Mittelpunkt. Sie konnten sich mit ihren Eltern zusammen eine „Süßigkeitentüte“ abholen, die die Damen des Hofstaats ans Auto brachten. „Auch die Kinder mussten während der Pandemie tiefe Einschnitte in ihrem Leben bewältigen. Mit dieser Aktion wollten wir den Kleinsten eine Freude machen“, sagte Oberst Elmar Fortak. Auch diese Veranstaltung sei gut angenommen worden. Auf Einladung der Bruderschaft unterstützte auch Bürgermeister Michael Dreier diese Aktion. Er ließ es sich nicht nehmen, den Kindern einige Süßigkeitentüten persönlich zu überreichen.

All diese Aktivitäten rundeten das Wochenende in Sennelager ab und somit wehte doch noch ein Hauch Schützenfest durch den Ortsteil. Die Bruderschaft bedankt sich bei allen, die zu diesen gelungenen Aktionen beigetragen haben.

Startseite