1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Drive-In-Testcenter am Güterbahnhof Herford bleibt offen

  6. >

Wegen Delta-Variante: Laborchef rät allen Reiserückkehrern zu Corona-Test – auch geimpften Personen

Drive-In-Testcenter am Güterbahnhof Herford bleibt offen

Herford

Das Drive-In-Testzentrum der Mühlenkreiskliniken am Alten Güterbahnhof in Herford bleibt nun doch vorerst bestehen. Im Wesentlichen aus zwei Gründen: wegen der steigenden Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Herford und wegen der Testpflicht für Arbeitnehmer nach einer Urlaubsrückkehr.

Eigentlich sollte das Drive-In-Testcenter am Alten Güterbahnhof in Herford an diesem Sonntag (25. Juli) geschlossen werden. Doch nun gibt es eine Kehrtwende, unter anderem wegen der steigenden Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Herford. Foto: Mühlenkreiskliniken

Wie angekündigt geschlossen wird dagegen das Drive-In Testzentrum in Löhne: an diesem Sonntag (25. Juli) ist hier Schluss. Dafür werden jedoch zwei kleinere stationäre Testzentren in Löhne-Gohfeld, Nordbahnstraße 17 (in der ehemaligen Volksbank), und auf dem Gelände des Kaiser-Centers, Albert-Schweitzer-Straße 37, eröffnet.

Das Testzentrum in Gohfeld öffnet am Montag, 26 Juli, um 15 Uhr. Die täglichen Öffnungszeiten sind dann von 8 bis 20 Uhr. Das Testzentrum am Kaiser-Center öffnet am Donnerstag, 29. Juli, um 15 Uhr. Die täglichen Öffnungszeiten sind von 6 bis 21 Uhr.

Laborchef und Institutsdirektor Professor Dr. Franz-Josef Schmitz rät allen Reiserückkehrern zu einem Corona-Test: „Die Inzidenzen steigen nachhaltig und das deutlich. Noch liegen wir auf einem geringen Niveau, aber die Zuwachsraten sind enorm. Als Gründe dafür sehe ich die Delta-Variante, die nun mit 90 Prozent bei uns vorherrscht sowie die Reisetätigkeit.“

Deshalb rate er jedem – auch geimpften Personen – nach einer Reise zu einem Corona-Test. „Für ungeimpfte Arbeitnehmer ist der Test nach der Urlaubsrückkehr sogar behördlich angeordnet“, sagt Professor Dr. Schmitz.

Um den Testablauf wesentlich zu verkürzen, wird um eine vorherige Registrierung und Terminbuchung unter www.muehlenkreiskliniken.de/testzentrum gebeten. In Ausnahmefällen ist auch eine Testung ohne vorherige Registrierung möglich.

In den Testzentren sind sowohl kostenfreie Antigen-Schnelltests sowie freiwillige kostenpflichtige oder behördlich angeordnete PCR-Tests möglich. Das Testergebnis eines Antigen-Schnelltests liegt nach etwa 60 Minuten vor. Ein PCR-Ergebnis dauert aktuell zwischen 18 und 24 Stunden.

Beide Ergebnisse werden über eine digitale Schnittstelle übermittelt. Mithilfe eines QR-Codes und eines Passworts sind der Verlauf der Probe sowie das Ergebnis einsehbar. Der Endbefund kann als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden. Der PCR-Befund ist mehrsprachig und gilt als offizielle Bestätigung des Corona-Status. Bei einem PCR-Ergebnis erfolgt zudem ein postalischer Versand. Dieser befindet sich in der Regel einen Tag später im Briefkasten.

Weiterhin bieten die Mühlenkreiskliniken kostenfreie mobile Testteams an. Ausgestattet sind diese Einheiten mit einer kleinen Laborausrüstung. So kann das geschulte Personal den Schnelltest zeitnah auswerten, beispielsweise vor dem Besuch einer Veranstaltung, und die entsprechende Bescheinigung ausstellen.

Angefordert werden können die mobilen Testteams zum Beispiel von Privatpersonen für größere Zusammenkünfte, von Vereinen und weiteren Institutionen. Ab einer Anzahl von 50 Tests kann ein Team der Mühlenkreiskliniken kostenlos angefordert werden. Auch die Bürgertests sind kostenfrei. Weitere Informationen und Terminanfragen unter der Rufnummer 0571/790-54847

Startseite