1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Echte Behres

  6. >

Dauerleihgabe der Dalhauser Familie an die Burg Beverungen

Echte Behres

Beverungen

Ölgemälde der Dalhauser Kunstmaler und Brüder Gustav und Karl Behre sind jetzt in einer Dauerausstellung im Restaurant sowie im Treppenhaus der Burg Beverungen zu sehen.

Felix Weber (rechts) freut sich über die Idee Michael Behres, Bilder seines Vaters und seines Onkels dauerhaft in der Burg auszustellen. Foto: Alexandra Rüther

Ölgemälde der Dalhauser Kunstmaler und Brüder Gustav und Karl Behre sind jetzt in einer Dauerausstellung im Restaurant sowie im Treppenhaus der Burg Beverungen zu sehen.

„Für uns als Familie steht die Idee dahinter, dass die Künstler weiterleben. Und das tun sie nicht, wenn ihre Bilder in irgendwelchen Kellern stehen“, erklärt Michael Behre, jüngster Sohn von Karl Behre, der in Beverungen 40 Jahre lang als Lehrer gewirkt hat.

Stadtansicht Beverungens

Und als aus der Idee dann Wirklichkeit wurde und Michael Behre sich mit Familie Weber über die Ausstellung in der Burg einig wurde, war er ganz erstaunt, dass hier schon ein Bild seines Vaters hing: eine große Stadtansicht Beverungens aus der so genannten Fabritius-Reihe. „Das Bild war schon da, als wir die Burg kauften“, erzählt Felix Weber.

Die Fabritius-Reihe

Carl Ferdinand Fabritius hat im 17. Jahrhundert viel im Auftrag des Paderborner Fürstbischofs gemalt. Sein Stil gefiel Karl Behre und er kopierte ihn. So entstanden Stadt-Ansichten von Warburg, Borgentreich, Helmarshausen oder eben – Beverungen. „In ihrem Stil und mit den wuchtigen Barockrahmen passen sie gut in das Burg-Ambiente“, sagt Michael Behre. Sehr filigran und fast andächtig wirken die Landschaftsbilder von Karl Behre – etwa ein bunter Sommerstrauß vom Wegesrand, wie man ihn genau zu dieser Jahreszeit zusammenstellen könnte. Wesentlich dezenter, was die Farben angeht, hat Gustav Behre gearbeitet, er war nicht nur der „große Bruder“ von Karl, sondern auch dessen Vorbild. Von ihm hängen zwei Bilder in der Burg, 15 sind es von Karl.

Startseite