Jugendzentrum „Timeout“ bietet reichhaltiges Programm in den Ferien – Noch kein Umzug ins Richterhaus

Eigenes Skateboard selber bauen

Nieheim

Ein Workshop mit einer Modedesignerin und einer, in dem die jungen Teilnehmer Skateboard fahren lernen und sich ihr eigenes Sportgerät selber bauen. Das gehört zu den Höhepunkten im Sommerferienprogramm des Nieheimer Jugendtreffs „Timeout“, es sind aber keineswegs die einzigen.

Von Ralf Brakemeier

Anna-Lena Helmes (links) und Annika Rosche freuen sich auf viele Besucher beim Ferienprogramm im „Timeout“. Ein Highlight wird der Skate-Workshop. Foto: Ralf Brakemeier

„Wir freuen uns unheimlich, dass wir mit den Kindern und Jugendlichen wieder etwas auf die Beine stellen können“, sind sich Anna-Lena Helmes und Annika Rosch, die beiden Leiterinnen des Jugendtreffs einig. Über Monate mussten die Türen des urigen Fachwerkbaus in der Marienstraße 6 – hier hat das „Timeout“ noch seine Heimat, später geht es in die neuen Räume im Richterhaus – wegen Corona geschlossen bleiben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!