1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Ein absoluter Glücksgriff“

  6. >

Idee kam in der Physiotherapie: Nachfolger Peter Jochmann modernisiert Haller Modehaus Brinkmann – Neueröffnung am 2. September

„Ein absoluter Glücksgriff“

Halle

Es sind manchmal kleine Zufälle, die zu großen Wendungen und guten Nachrichten führen. Wie beim Modehaus Brinkmann: Dass Karl-Friedrich Brinkmanns 132 Jahre altes Geschäft nach der im August 2020 verkündeten Schließung nun doch noch als Modehaus von Nachfolger Peter Jochmann weitergeführt wird, das hat sich erst in allerletzter Minute ergeben – beim Physiotherapeuten.

Von Volker Hagemann

Symbolische Schlüsselübergabe vor dem derzeit im Umbau befindlichen Modehaus Brinkmann in Halle: Jörg Beyer (Handelsverband), Eigentümer Karl-Friedrich „Charly“ Brinkmann, Halles Bürgermeister Thomas Tappe, Brinkmanns Nachfolger Peter Jochmann, Dieter Büsselberg (Werbegemeinschaft) und Marco Riesa (IHK Ostwestfalen; von links). Foto: Volker Hagemann

Peter Jochmann spielt gern Tennis. Deswegen saß der 57-jährige Unternehmensberater im März 2021 in seiner Heimat Oerlinghausen beim Physiotherapeuten. „Wo ich einen Tenniskumpel traf. Weil das der Stiefvater von Karl-Friedrich ‚Charly‘ Brinkmanns Schwiegertochter ist, kamen wir auf das Aus des Modegeschäfts und die mögliche Nachnutzung. Mein Kumpel bat: ‚Kannst du dich nicht um das Thema kümmern?‘“ Jochmanns Ehefrau Anja (46) war es, die am Ende dieses geradezu schicksalhaften Tages ihren Mann fragte: „Warum machen wir das eigentlich nicht selbst?“ Nur drei Wochen brauchte das Paar, um die Entscheidung zu treffen: „Machen wir!“ Am 2. September ist Neueröffnung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!