1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ein Geschoss mehr ist erlaubt

  6. >

Kaufinteressenten der Fährklause in Wehrden vermissen Wohnraum

Ein Geschoss mehr ist erlaubt

Wehrden

„Unser Ziel muss es sein, mit der Fährklause in Wehrden wieder eine touristische Anlaufstelle zu schaffen.“ Diese Aussage von Bürgermeister Hubertus Grimm ist auch Tenor im Rat der Stadt.Einstimmig ist dort am Donnerstagabend der Beschluss gefast worden, einen Bebauungsplan aufzustellen mit dem Ziel, die Art und das Maß der baulichen Nutzung des Grundstücks an der Weserpromenade zu steuern.

Von Alexandra Rüther

Das Biergartenschild hat sicher schon bessere Zeiten gesehen. Die Fährklause selbst allerdings ist voll ausgestattet und könnte jederzeit neu eröffnet werden. Foto: Alexandra Rüther

Anlass für diese Planaufstellung ist eine Bauvoranfrage eines Interessenten, der auf das bestehende Haus zwei Geschosse aufsatteln und mit einem Flachdach versehen möchte. „Das geplante Bauvorhaben entspricht eher einem Industrie- und Gewerbebau und passt nicht in dieses Gebiet“, so die einhellige Meinung von Politik und Verwaltung. Auch die weitere Fragestellung in der Bauvoranfrage, ob die derzeitigen Gasträume auch als Wohn- beziehungsweise Gewerberäume genutzt werden könnten, lasse perspektivisch darauf schließen, dass es zu einer Umnutzung kommen soll, die nicht im Sinne der Stadt Beverungen sei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE