1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Ein großer Schatz“

  6. >

Stadtbibliothek Paderborn erhält Ortschronik Neuenbeken als Dauerleihgabe

„Ein großer Schatz“

Paderborn/Neuenbeken

Damit allen Interessierten die Ortschronik Neuenbeken zur Einsicht zur Verfügung steht, hat Guido Volkhausen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Vereine Neuenbeken, ein Exemplar als Dauerleihgabe der Stadtbibliothek Paderborn überreicht.

Siegrid von Pock von der Stadtbibliothek nimmt die Ortschronik Neuenbeken von Guido Volkhausen in Empfang. Foto:

Das bei Beketalern beliebte Nachschlagewerk mit dem Titel „Zeitzeugen – eine Gemeinde erinnert sich“ wurde 2009 unter der Leitung von Josef Grote in mühevoller Kleinarbeit erstellt. „Ein großer Schatz wurde damals von meinen Amtsvorgängern gehoben“, sagt Volkhausen. „Für zugezogene Mitbürger eine ideale Lektüre, um die Entwicklung des Dorfes vor den Toren Paderborns besser einzuordnen und natürlich für Zeitzeugen eine Hilfestellung, alte Erinnerungen wieder mit Wort und Bild aufzufrischen.“

Vom Jahre 1036 (erste Erwähnung durch Bischof Meinwerk) mit 19 Haupthöfen und 73 Vorwerken mit dem Haupthof Beken berichtet die Chronik über die Geschichte des kleinsten Stadtteils der Stadt Paderborn und schließt mit allen Aktivitäten in und außerhalb der Vereine.

„Man kann dem Redaktionsteam um Josef Grote (Hubert Greifenhagen, Heinz Biermann, Wolfgang Köhler, Käthe Schäfers, Marite Rehbein, Dr. Sylvia Kesper-Biermann) nicht oft genug Respekt zollen, für diese Mammut-Arbeit“, schwärmt Volkhausen. „Unzählige Fotos, Geschichten und Wissenswertes wurden von ganz vielen Helfern geliefert und zu einem wohl einzigartigen Werk zusammen getragen.“

Übrigens: Noch sind Restexemplare der Ortschronik käuflich zu erwerben. Interessierte können einfach eine E-Mail an guido.volkhausen@neuenbeken.de schicken.

Startseite