1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ein Mann mit Konfetti im Blut

  6. >

Stephan von Kölln ist neuer Vorsitzender der Nieheimer Karnevalsgesellschaft

Ein Mann mit Konfetti im Blut

Nieheim

Passiert ist es beim Büttenabend in Bökendorf, zu dem die Karnevalisten von „Brakel Radau“ eingeladen hatten. „Ich war da als Mitglied im Elferrat Ovenhausen und Ann-Kathrin Teil der Abordnung der NKG“, erinnert sich Stephan von Kölln. Ein angeregtes Gespräch und ein Getränk an der Theke später hatte sich das Leben des Brenkhäusers um 180 Grad gedreht – schon wieder!

Von Ralf Brakemeier

So romantisch kann der Karneval sein: Die Nieheimerin Ann-Kathrin Drewes und der Brenkhäuser Stephan von Kölln lernten sich beim Büttenabend in Bökendorf kennen. Nun lebt und arbeitet von Kölln in Nieheim und ist Vorsitzender der NKG. Im Mai wird geheiratet. Foto: Ralf Brakemeier

Denn so einen wechselvollen Lebenslauf haben sicher nicht viele Menschen vorzuweisen: Abitur, Bundeswehrzeit, dann Theologie- und Philosophie-Studium, anschließend Ausbildung und Berufsleben in der Landwirtschaft. Ebenso wechselvoll wie der berufliche Werdegang sind auch die Vereinsaktivitäten des Stephan von Kölln: Geboren und aufgewachsen in Brenkhausen, im Vorstand des dortigen Heimatschutzvereins, Teil des Elferrates Ovenhausen, schließlich Umzug nach Nieheim und nun Vorsitzender der Nieheimer Karnevalsgesellschaft (NKG).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE