1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ein Ort, um neue Kraft zu schöpfen

  6. >

Lieblingsplätze der Stadtführer Schloß Holte-Stukenbrock: Giesela Hörster zieht es immer wieder zur Sender Waldkapelle

Ein Ort, um neue Kraft zu schöpfen

Schloß Holte-Stukenbrock

Die kleine, etwas im Verborgenen gelegene Waldkapelle ist als Mittelpunkt von Sende für viele ein willkommener Ort der Besinnung. Das von hohem Baumbestand umgebene Kleinod am Ebbinghausweg, Ecke Stadtweg ist der Lieblingsplatz und Rückzugsort von Giesela Hörster.

Von Uschi Mickley

Die Waldkapelle in Sende ist für Giesela Hörster Rückzugsort und Kraftquelle zugleich. Immer wieder zieht es die Stadtführerin an den Ebbinghausweg. Foto: Uschi Mickley

„Wenn das Telefon nicht mehr stillsteht, lasse ich manchmal alles stehen und liegen, um hierher zu kommen“, sagt die Stadtführerin, als sie vor dem steinernen Kleinod steht und immer wieder ins Schwärmen gerät. Der heimelige Andachtsort mit der eindrucksvollen Marienfigur sei von außen und innen gleichermaßen sehenswert. Eng verbunden fühlt sie sich auch mit der „wunderschönen“ St.-Heinrich-Kirche, die nur wenige hundert Meter von der Waldkapelle entfernt steht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!