1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Einbrecher gelangt in zwei Häuser

  6. >

Beide Male bemerken Bewohner den Täter – Polizei sucht weitere Zeugen

Einbrecher gelangt in zwei Häuser

Büren

Bei gleich zwei Einbrüchen in bewohnte Häuser in der Nacht zu Samstag ist nach Angaben der Polizei ein Täter von Hausbewohnern gesehen worden und geflüchtet.

Symbolbild. Foto: dpa

Der erste Fall ereignete sich am Samstag zwischen 0 Uhr und 1 Uhr, wurde der Polizei aber erst tagsüber gemeldet. Ein 73-jähriger Mann schlief im Schlafzimmer seines Hauses an der Bruchstraße. Plötzlich stand jemand im Zimmer und der Senior wurde vom Licht einer Taschenlampe geblendet. Der Einbrecher flüchtete ohne Beute. Er hatte ein auf Kipp stehendes Fenster genutzt, um in das Haus einzudringen.

Ebenfalls durch ein gekipptes Kellerfenster drang ein Täter später in ein Mehrparteienhaus an der Mühlenstraße ein. Um 4.15 Uhr entdeckte eine Zwölfjährige den Einbrecher im Flur der Wohnung und schrie. Andere Bewohner wurden wach. Der Täter hatte aber sofort das Weite gesucht und war verschwunden.

Er soll 25 bis 31 Jahre alt sein und braune kurze Haare haben. Der Mann trug eine dunkle Regenjacke sowie eine dunkle Wollmütze mit einem hellen Streifen und eine Stirnlampe. Erbeutet hatte der Täter mehrere Schlüssel, eine Jacke und eine Getränkedose.

Möglicherweise ist der Tatverdächtige im Laufe der Nacht von weiteren Zeugen im Bürener Stadtgebiet gesehen worden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Startseite