1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Einbrüche in Wohnhäuser in Rahden und Stemwede

  6. >

Täter durchsuchen Räume nach Wertgegenständen, Schmuck und Bargeld

Einbrüche in Wohnhäuser in Rahden und Stemwede

Rahden/Stemwede

Zu gleich zwei Einbrüchen in Wohnhäuser ist es am Freitag in Rahden und in Stemwede gekommen.

Zu Einbrüchen in Wohnhäuser ist es am Freitag in Rahden und Stemwede gekommen (Symbolfoto). Foto: IMAGO

In Rahden kam es am Freitagnachmittag zu einem Einbruch in der Straße „Hinterm Lohbusch“, teilt die Polizei mit. Den Erkenntnissen nach hebelten unbekannte Personen im Zeitraum von 11.45 Uhr bis 18.50 Uhr zunächst die Haustür des Wohnhauses auf und verschafften sich Zutritt zum Inneren. Anschließend durchsuchten sie das Haus nach Wertgegenständen und nahmen Bargeld mit sich.

Hinweise auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei in Minden unter der Telefonnummer 0571/88660 entgegen

Weiterer Einbruch in Stemwede

Zum Einbruch in Stemwede kam es laut Polizeibericht hingegen am Freitagabend in der Zeit von 18 bis 21.15 Uhr. Nach Einschlagen der Glaseinfassung einer Terrassentür gelangten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße „Oberer Abendberg“.

Hierdurch gelang es den Einbrechern in Abwesenheit der Bewohner, die Verriegelung der Tür zu öffnen. Nachdem sie sämtliche Räumlichkeiten des Hauses nach Wertgegenständen durchsucht hatten, flüchteten sie unerkannt unter anderem mit Schmuck vom Tatort.

Täterhinweise bitte an die Polizei unter Telefon 0571/88660.

Startseite
ANZEIGE