1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Eine vielfältige Reise in Paderborns Partnerstädte

  6. >

Wolfgang Brenner und Suat Özdemir widmen Przemysl, Belleville und Bolton eine Ausstellung im Gewölbesaal

Eine vielfältige Reise in Paderborns Partnerstädte

Paderborn-Schloss Neuhaus

In einer Zeit, in der das Reisen in ferne Städte und Länder so schwer wie lange nicht mehr ist, da laden zwei Paderborner Künstler die Besucher ihrer Ausstellung „Begegnungen. Reise in die Partnerstädte“ ein, endlich mal wieder Impressionen und Eindrücke von besonderen Orten zu erhalten.

Von Julia Pongratz

Suat Özdemir hat sich bei seinem Kunstwerk von Fotoaufnahmen aus dem historischen Bolton inspirieren lassen. Foto: Julia Pongratz

Mit kunstvollen und ausgewählten Fotografien und einer Installation der besonderen Art nehmen Wolfgang Brenner und Suat Özdemir ihre Besucher mit auf eine Reise in die Paderborner Partnerstädte Przemysl, Belleville und Bolton. Am vergangenen Freitag feierte die Ausstellung ihre Eröffnung, zu der Dr. Andrea Brockmann, Leiterin der städtischen Museen und Galerien und Organisatorin der Ausstellung, einleitende Worte fand.

Im Gewölbesaal im Neuhäuser Schlosspark haben die Besucher die Möglichkeit, sich von 40 Fotografien von Wolfgang Brenner, die in der Zeit von 2005 bis 2020 in Przemysl und im Jahr 2011 in Belleville entstanden sind, in die Paderborner Partnerstädte entführen zu lassen.

„Seit 20 Jahren verbindet mich mit Przemysl eine enge Freundschaft,“ berichtet Wolfgang Brenner. „Ich habe einen sehr guten Kontakt in die Stadt durch ein Künstlersymposium und war in den vergangenen Jahren immer wieder in Polen, um hier in Ausstellungen und Workshops auch mit Jugendlichen mitzuwirken.“

In Belleville war der Fotograf im Jahr 2011 zu dem Event „Art on the Square“ wo Künstler aus den ganzen USA ihre Werke ausstellen und verkaufen können. Hier wurde er sogar mit einem Kunstpreis ausgezeichnet und hat viele eindrucksvolle Bilder aus der Stadt in den USA mitgebracht.

Mit seinen Werken nimmt Wolfgang Brenner die Besucher der Ausstellung gar nicht im Fokus mit in die touristischen Zentren der Städte, sondern präsentiert das alltägliche Leben und die Menschen aus den Regionen.

Vertreter des Freundeskreises Paderborn – Przemysl und Paderborn – Belleville haben es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, diese eindrucksvolle Ausstellung zu ihrer Eröffnung zu besuchen.

Mit Suat Özdemir ist auch noch eine ganz andere Kunstform in der Ausstellung vertreten. Inspiriert von Fotoaufnahmen aus dem historischen Bolton in England, welches von der Textilindustrie geprägt war, hat er ein Gemälde mit einer kunstvollen Installation verbunden. Obwohl er selbst noch nicht in Bolton war, hat er doch einen perfekten Eindruck in Schwarz-Weiß von diesem wichtigen Teil der Boltoner Geschichte in die Paderborner Ausstellung eingebracht.

Die Ausstellung ist immer Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am kommenden Samstag, zum Tag des Museums, kann die Ausstellung ebenfalls ein besonderer Anlaufpunkt für interessierte Besucher sein. Der Eintritt ist kostenlos.

Startseite