1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Eine Wiese für die Hunde

  6. >

Im Ordnungsausschuss der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock werden mögliche Grundstücke vorgestellt

Eine Wiese für die Hunde

Schloß Holte-Stukenbrock

Auslauf ohne Leine: Bereits 2020 wollte die Stadt auf Anregung einer Bürgerin eine Hundewiese ausweisen.

Hundebesitzer wollen auch in Schloß Holte-Stukenbrock ihre Vierbeiner ohne Leine laufen lassen - dafür brauchen sie eine Hundewiese. Foto: Bernhard Pierel

Die Nachbarstadt Verl hatte 2018 eine Wiese zur Verfügung gestellt, 1400 Quadratmeter groß und mit einem 140 Meter langen Zaun eingegrenzt, begrünt wird der Zaun mit rund 100 Sträuchern.

Johannes Knoke (CDU) fragte im Rat am Dienstag, ob eine Hundewiese zum Beispiel an den Kipshagener Teichen oder an der Blumenwiese in Nähe der Tennisanlage GW Schloß Holte möglich sei. Bürgermeister Hubert Erichlandwehr sagte, im nächsten Ordnungsausschuss werden zwei bis drei Flächen vorgestellt, auf denen eine Hundewiese denkbar sei.

Startseite
ANZEIGE