1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Elf Bürger gründen neuen Verein

  6. >

Gemeinnützig und für alle offen: „Heimatstube Bredenborn“ in der Großgemeinde Marienmünster nimmt Arbeit auf

Elf Bürger gründen neuen Verein

Marienmünster

Es ist geschafft: Die Vereinsgründung der „Heimatstube“ in Marienmünster-Bredenborn ist vollzogen. Mit viel Begeisterung und Tatendrang wurden in den letzten Monaten die vorbereitenden Arbeiten für die Vereinsgründung betrieben.

Die Gründungsmitglieder der „Heimatstube Bredenborn e.V.“ (hintere Reihe, von links) Friedrich Ernst, Ansgar Potthast, Josef Grabbe, Burkhard Münster, Alois Hoffmeister, Georg Onkelbach und Dirk Zymner sowie vorne (von links) Sina Potthast, Monika Potthast, Marianne Grabbe und Antje Münster. Foto: Heimatstube

Versammlungsleiter Josef Grabbe stellte am 5. März um Punkt 18.22 Uhr in der Heimatstube (Höxterstraße 11) die Vereinsgründung fest, nachdem alle anwesenden Gründungsmitglieder einstimmig die vorgelegte Vereinssatzung verabschiedet hatten. Ein Sprecher: „Diese Neugründung ist für unsere Ortschaft Bredenborn ein bedeutsames und zukunftsweisendes Ereignis, denn der Verein wird sich gemäß der Satzung mit der Historie Bredenborns und mit Aufgaben zur Steigerung der Attraktivität des Dorfes beschäftigen.“

Alle Gründungsmitglieder sind sich darin einig: „Gemeinsam werden wir die Aufgabe angehen. Wir treten als Team an und sind hoch motiviert!“Wie in jedem Verein notwendig, wurde selbstverständlich auch der Vorstand gewählt, denn nur mit den entsprechenden Lotsen und ihren Erfahrungen sowie Kompetenzen könne der neue Verein in der Ortschaft Fahrt aufnehmen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Dirk Zymner gewählt. Alois Hoffmeister wurde als zweiter Vorsitzender, Georg Onkelbach als Geschäftsführer und Ansgar Potthast als Schriftführer gewählt.

Der neue Vorstand bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen und blickt nun erwartungsvoll nach vorne – auch auf die Neugewinnung vieler neuer Mitglieder. Der neugegründete Verein stehe allen Bürgern von Bredenborn und Interessierten offen.

Wer sich gerne für Bredenborn engagieren möchte und Interesse an einer Mitgliedschaft habe, der könne sich gerne schon jetzt an die Vorstandsmitglieder wenden oder Kontakt aufnehmen über die Homepage „www.bredenborn.de“.

Aus der ehemaligen Bäckerei von Handwerksmeister Burkhard Münster ist dank des Umbaus, der 2021 begann, eine Begegnungsstätte für alle Generationen geworden. Das Projekt ermöglicht nicht nur eine Reise zurück zu den eigenen Wurzeln und des Heimatortes – sondern bietet eine Perspektive für die Zukunft.

Über die Historie heißt es auf der Dorfseite im Internet: „Bredenborn hat eine lange und abwechslungsreiche Historie. In zahlreichen Häusern finden sich noch wertvolle historische Dokumente oder Gegenstände, die Zeugnis über Bredenborns Vergangenheit geben.“ Dieser „Schatz“ dürfe nicht in Vergessenheit geraten. Ziel ist es, die wechselvolle Geschichte des Ortes weiter wachzuhalten.

Startseite
ANZEIGE