1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Endlich wieder auf der Bühne

  6. >

Draußen am Fluss in Beverungen: Publikum und Künstler genießen Auftritte sichtlich

Endlich wieder auf der Bühne

Beverungen

„Draußen am Fluss“ – das hört sich ein bisschen nach einem romantischen Hollywoodfilm an, aber in Beverungen stand der Titel am Wochenende für ein Feuerwerk aus Wortwitz und Sprachgewandtheit, knallharter Satire und der humorvollen Aufarbeitung der vergangenen Monate im Zeichen der Pandemie

Von Iris Spieker-Siebrecht

Harald Funke, Thomas Philipzen Foto: Iris Spieker-Siebrecht

„Draußen am Fluss“ war es dann für die Kulturgemeinschaft Beverungen auch corona-konform möglich, an drei aufeinanderfolgenden Abenden Künstler auf die Bühne zu bringen und endlich wieder Zuschauer nicht in der Stadthalle, aber nebenan auf den Weserwiesen zu begrüßen. Nicht nur das Publikum hat dies vermisst. Auch die Künstler haben die Live-Auftritte herbeigesehnt. Bereits am Freitagabend berichtete Torsten Sträter aus den langen, einsamen Monaten der Pandemie. „Endlich wieder ein normaler Auftritt!“ In der vergangenen Zeit habe er viel fürs Fernsehen gearbeitet, unschlagbar seien die Termine in Autokinos gewesen, wo bei 35 Grad im Schatten die Gesichter hinten den geschlossenen, beschlagenen Scheiben an fertig gegarten Ofenkäse erinnerten. Endlich wieder auf der Bühne – schon dafür lohne es sich, geimpft zu sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!