1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Endlich wieder Prost statt Pandemie

  6. >

Außengastronomie: Freude über erste geöffnete Cafés und Biergärten in Paderborn, doch längst nicht jeder Wirt macht mit

Endlich wieder Prost statt Pandemie

Paderborn

Was ursprünglich mal normal war, fühlt sich nach sechs Monaten Corona-Pause fast schon unwirklich an: Am Samstag kehrte in den ersten Cafés und Biergärten in Paderborn wieder Leben ein. Trotz Regen und stürmischer Böen verweilten erste Gäste vor Lokalen mit Bier oder Kaffee. Ein fast schon vergessener Anblick.

Von Jörn Hannemann

Startschuss auch für die Außengastronomie der BarCelona am Paderborner Rathausplatz: Geschäftsführer Isa Yadel und die Mitarbeiter Tania Jimenez und Salvatore Petrillo freuen sich, dass es nach monatelanger Corona-Pause wieder los geht. Freuen sich, wieder öffnen zu dürfen „Nicht wirtschaftlich, aber ein wichtiges Zeichen“: Fabian Böddeker vom Markt-Café No.5 und Mitarbeiterin Theresa Supe. „Jetzt WIRT es wieder was“, sagt Bernie Queren von der Eck-Kneipe im Riemeke-Viertel und bedient seine Gäste im Außenbereich. Foto: Jörn HannemannJörn Hannemann

Andererseits war es auch ein zaghafter Start. Der große Ansturm blieb aus. Viele Lokale entschieden sich vorerst gegen eine Öffnung. Dabei war es nach 200 Tagen im Lockdown für Kellner und Wirte ein fast schon historischer Moment, als die Außenbereiche frei gegeben wurden. Vor dem Café BarCelona am Rathausplatz wurden dazu extra am Samstagmorgen Punkt 9 Uhr rote Bänder gespannt und durchgeschnitten und erste Gäste mit Prosecco begrüßt. „Auf diesen Tag haben wir lange gewartet. Ab heute dürfen wir wieder, was wir lange nicht durften“, freut sich Geschäftsführer Isa Yadel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE