1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger: Ärger über dreiste Spendensammler

  6. >

DRK arbeitet bei Werbeaktion mit Unternehmen aus Aalen zusammen – Verein geht der Sache umgehend nach

Enger: Ärger über dreiste Spendensammler

Enger

Es klingelt an der Haustür bei einer Westerengeranerin. Als sie öffnet, steht eine junge Frau – etwa Mitte 20 – vor ihr. Sie sammele für das DRK, werbe fördernde Mitglieder. Als die 43-Jährige ablehnt, lässt die Sammlerin nicht locker, bis es der Frau an der Haustür unangenehm wird.

Von Kathrin Weege

Die Werber sind im Auftrag des Roten Kreuzes unterwegs, tragen DRK-Kleidung und sollen sich an der Tür ausweisen.

In diesen Tagen ist das Deutsche Rote Kreuz Herford-Land mit Sammlern in Enger unterwegs und wirbt um fördernde Mitgliedschaften. „Wir machen diese Aktion alle zwei bis drei Jahre“, sagt Kreisgeschäftsführer Michael Honder. Man kooperiere mit der Kober GmbH aus Aalen. Es sei aber ganz klar nicht der Auftrag der Werber, derart offensiv vorzugehen. „Sagt jemand an der Haustür ‚nein‘, dann sind die Sammler so geschult, dass sie das akzeptieren und weitergehen“, unterstreicht Honder. Jemanden zu bedrängen, sei keinesfalls Sinn und Zweck.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE