1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Erinnerung darf nie enden

  6. >

Ausstellung zum Holocaust-Gedenktag im Warburger Hüffertgymnasium eröffnet

Erinnerung darf nie enden

Warburg

„Erinnerung darf nie enden.“ So ist eine Ausstellung zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus im Warburger Hüffertgymnasium überschrieben. Am 27. Januar 1945 wurden die Menschen im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau und in weiteren Konzentrationslager von der Roten Armee befreit. Dieser Tag wurde 1996 in Deutschland zum gesetzlich verankerten Gedenktag.

Von Astrid E. Hoffmann

Ausstellungseröffnung an der Hüffert: (von links) Gymnasiallehrerin Nadine Granziero mit einigen Schülerinnen des Grundkurses Geschichte und der AG „Schule ohne Rassimus – Schule mit Courage“, Merle Wiemers, Lea Rosanka, Marisa Dicke, Klara Hadding, Luzie Eikler und Schulleiterin Susanne Krekeler. Sie repräsentierten die 31 Schüler, die sich mit dem Thema Holocaust zum Gedenktag 27. Januar auseinandergesetzt haben. Foto: Astrid E. Hoffmann

Die Schüler des Grundkurses Geschichte der Jahrgangsstufe 11 und Schüler der Arbeitsgemeinschaft (AG) Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage des Hüffertgymnasiums haben diese Ausstellung während des Unterrichts und in ihrer Freizeit auf die Beine gestellt. Berichte lesen, Bilder sichten, Videos anschauen, die Themen besprechen, die wichtigen Punkte herausgreifen – dieser Arbeit sind die 31 Schüler mit Akribie nachgegangen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE