1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Erleichterung über Lockerungen im Paderborner Einzelhandel

  6. >

Marc Lürbke: „Ende einer einer aufwendigen, aber nicht wirkungsvollen Maßnahme“

Erleichterung über Lockerungen im Paderborner Einzelhandel

Paderborn

Die bunten Bändchen, die man seit Wochen am Eingang der Paderborner Geschäfte als 2G-Nachweis vorzeigen musste, sind seit dem gestrigen Mittwoch Geschichte. Stichprobenartige Kontrollen lösen sie zunächst ab. Doch nicht nur diese Lockerung ließ viele Einzelhändler am gestrigen Mittwoch frohlocken. Für viele etwas überraschend bekannt gegeben wurde, dass ab dem 18. Februar Händler wieder alle Kunden begrüßen dürfen. Dann soll nämlich die 2G-Regel für den Einzelhandel in NRW komplett fallen.

Von Jörn Hannemann

Die farbigen Bändchen haben seit Mittwoch ausgedient.

Der Paderborner FDP-Landtagsabgeordnete begrüßte, dass damit zeitnah auch in NRW die Einschränkungen für Kunden und Händler gänzlich aufgehoben werden. Die bis dahin geltende Übergangslösung mit stichprobenartigen Kontrollen von 2G im Einzelhandel überzeugte ihn nicht: „Das ist im Grunde weder Fisch noch Fleisch und kein echter Befreiungsschlag.“ Mit dem Wegfall der 2G-Regel würde der Einzelhandel „von einer aufwendigen, im Ergebnis aber gar nicht wirkungsvollen Maßnahme“ entlastet. „Das ist verantwortbar und hoffentlich ein erster Schritt in Richtung Normalität.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE