1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ermittlungen gegen Kaimann eingestellt

  6. >

Ehemalige Geschäftsführer zahlen nach Betrugsverdacht fünfstellige Summen

Ermittlungen gegen Kaimann eingestellt

Hövelhof

Die Ermittlungen gegen das Hövelhofer Unternehmen Kaimann wegen Betrugsverdachts sind gegen Zahlungen von fünfstelligen Beträgen eingestellt worden. Das hat am Mittwoch die Staatsanwaltschaft Paderborn mitgeteilt.

Von Per Lütje

Der Firmensitz des Hövelhofer Unternehmens Kaiman.

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat das Ermittlungsverfahren gegen zwei ehemalige Geschäftsführer, den derzeitigen Geschäftsführer und einen leitenden Angestellten eines in Hövelhof ansässigen Unternehmens, das unter anderem wegen des Verdachts des Betruges geführt worden ist, eingestellt, teilte Oberstaatsanwalt Thomas Heinz am Mittwoch auf Anfrage des WESTFALEN-BLATTES mit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE