1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Erneut Corona-Demos in Bielefeld

  6. >

Mehrere Versammlungen bei der Polizei angemeldet

Erneut Corona-Demos in Bielefeld

Bielefeld

Dem vierzehntägigen Rhythmus folgend gehen in Bielefeld am Freitag wieder die Gegner der Corona-Maßnahmen auf die Straße. Auch eine Gegen-Kundgebung wurde angemeldet.

Die Gegen-Kundgebung steht unter dem Motto „Bielefeld nimmt Platz“. Foto: Bernhard Pierel

Die Polizei geht weiterhin von einem friedlichen Verlauf der Versammlungen aus. Bielefelder Einsatzkräfte werden erneut durch Hundertschaftskräfte anderer NRW-Polizeibehörden unterstützt, um friedlichen Protest zu schützen und ein Aufeinandertreffen gegnerischer Gruppen und Auseinandersetzungen zu verhindern.

Der Polizei Bielefeld wurde bislang ein Aufzug von Gegnern der Corona-Maßnahmen und eine Gegen-Kundgebung angezeigt. Unter dem Motto „Bielefeld steht auf! Lichterspaziergang für eine freie Impfentscheidung!!“ wurde eine Versammlung mit Aufzug in der Zeit zwischen 18 Uhr und 21.30 Uhr sowie eine Gegen-Kundgebung auf dem Rathausplatz in der Zeit von 17.30 Uhr und 21 Uhr unter dem Motto „Bielefeld nimmt Platz“ angezeigt.

Bei der Feststellung von Verstößen gegen die CoronaSchVO, wie zum Beispiel gegen die bei Versammlungen im Freien geltende Maskenpflicht, unterstützt die Polizei die zuständige Ordnungsbehörde im Rahmen der Amtshilfe und der Verhältnismäßigkeit bei der Verfolgung dieser Ordnungswidrigkeiten.

Beeinträchtigungen durch die Versammlungen sind für Anwohner und Anliegerverkehr in der Zeit zwischen 17 Uhr und 22 Uhr durch erforderliche Sperrstellen der Polizei sowie auch zeitlich begrenzte verkehrsregelnde Maßnahmen nicht zu vermeiden. „Die Polizei wird alles tun, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, empfiehlt aber erneut, das Stadtgebiet mit Fahrzeugen für den genannten Zeitraum zu meiden“, teilt Polizeisprecherin Sonja Rehmert mit.

Startseite
ANZEIGE