1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ernte wie vor 60 Jahren

  6. >

Back- und Braufreunde Schwaney setzen am Sonntag Mähbinder ein

Ernte wie vor 60 Jahren

Altenbeken

Die Back- und Braufreunde Schwaney mähen am Sonntag Roggen wie vor 60 Jahren. Von 10 Uhr an wollen sie die Ernte des Sommerroggens im Altenbekener Flurstück „Drei Linden“ einholen – sofern das Wetter mitspielt.

Auf dem Foto von 1963 sind Elisabeth Brockmann, geborene Struck, und der kleine Hubert Struck mit dem alten Mähbinder zu sehen. Foto:

Den historischen Mähbinder stellt Norbert Kleine von den Treckerfreunden aus Salzkotten zur Verfügung. Da er am Sonntag selbst auf einem Mähdrescher die letzte Ernte des Jahres einbringen muss, hat sich Hubert Struck aus Altenbeken bereit erklärt, den Mähbinder mit seinem 25 PS starken Güldner Trecker zu ziehen. Er kennt das Mähen mit dem Binder noch aus seiner Jugend.

Wenn alles klappt, fallen beim Erntevorgang seitlich aus dem Binder die gebündelten Getreidehalme heraus. Diese müssen dann zum Trocknen zu Hocken zusammengestellt werden, bevor diese dann nach ein paar Tagen eingefahren werden. Im Spätherbst soll der Roggen mit Hilfe eines Dreschkastens gedroschen werden. Zu diesem zweck haben die Back- und Braufreunde aus Schwaney einen Dreschkasten und eine alte Strohpresse gekauft.

Die im Frühjahr gesäte Braugerste wurde vom Verein bereits am vergangenen Wochenende mit einem Mähdrescher abgeerntet. Dabei sind auf den vier Morgen Acker etwa 60 Zentner Braugerste geerntet worden. Diese wird in einer Mälzerei in der Rhön zu Pilsener und Münchner Malz verarbeitet. Bis Weihnachten ist dann sicher das erste Bier mit eigenem Malz gebraut.

Startseite