1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Erst 2023 wieder Schützenfest

  6. >

2021 gibt es keine Feier mit den St.-Nikolaus-Schützen in Natzungen

Erst 2023 wieder Schützenfest

Borgentreich

In Natzungen wird es, wie in vielen anderen Orten auch, im Jahr 2021 kein Schützenfest geben. Einen Ausweichtermin für das Schützenfest wird es nicht geben. Turnusgemäß soll dann 2023 wieder ein traditionelles Schützenfest in Natzungen ausgerichtet werden.

Von August Wilhelms

Das amtierende Königspaar Ulrike und Frank Bösser wird auch die nächsten zwei Jahre bis 2023 die Regentschaft der St. Nikolaus-Schützenbruderschaft Natzungen innehaben. Königspaar von 1960: Maria Meyerhans (verheiratete Jochheim) und Josef Wilhelms. Foto: August WilhelmsAugust Wilhelms

Dazu erwartet der Schützenvorstand um Frank Bösser, dass auch nach der großen Corona-Pause weiterhin in Natzungen Personen bereit sind, getreu dem Vorbild der Vorfahren, die Königswürde zu übernehmen. Dann kann auch in zwei Jahren in Natzungen wieder ein schönes Volksfest gefeiert werden, ist sich der noch amtierende Schützenkönig Frank Bösser sicher.

Auch das in der übernächsten Woche eigentlich anstehende jährliche Fronleichnamspokalschießen der Schützen fällt wegen der derzeitigen Lage erneut aus.

In Natzungen bildet das Schützenfest, wie in anderen Orten in der Region auch, eine schöne und verbindende Tradition vom Althergebrachten zum Neuen. Die St.-Nikolaus-Schützenbruderschaft Natzungen feiert das „Fest des Jahres“ alle zwei Jahre im jeweils ungeraden Kalenderjahr.

Großveranstaltung nicht machbar

In Zeiten der Corona-Pandemie merkt man an vielen Stellen, wie wichtig innovative Technologien und Digitalisierung sind. Aber leider trifft dies nicht für ein traditionelles Schützenfest zu, weiß Frank Bösser, Brudermeister St.-Nikolaus-Schützenbruderschaft Natzungen. „Alle, Offiziere, Schützenmitglieder aber auch Natzunger Bürger, die sich bereits auf unser diesjähriges traditionelles Schützenfest gefreut haben, muss ich leider enttäuschen“, sagt der Schützenchef.  

Für den geschäftsführenden Vorstand ist aus derzeitiger Sicht eine Großveranstaltung wie das Schützenfest nicht machbar. Auch der Bezirksbundesmeister Matthias Gockeln hatte in einem Bericht dieser Zeitung vom 13. März erwähnt, dass er sich nicht vorstelle kann, von der Politik grünes Licht für Schützenfeste zu erhalten. Die Natzunger Schützen schließen sich dieser Meinung an.

Startseite
ANZEIGE