1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Erst das Tempo, dann den Lärm drosseln

  6. >

Opposition im Bielefelder Rat lehnt dritten Lärmaktionsplan ab – noch keine Einigung über Ostwestfalendamm

Erst das Tempo, dann den Lärm drosseln

Bielefeld

Allein die Prüfung einer Tempodrosselung auf dem Ostwestfalendamm (OWD) reicht der Opposition im Bielefelder Rat aus, um den dritten Lärmaktionsplan der Stadt komplett abzulehnen. Ralf Nettelstroth (CDU) missfällt die „Fadenscheinigkeit“, mit der SPD, Grüne und Linke die Lärmminderung nutzen, um doch nur wieder Verkehrserziehung zu praktizieren.

Von Stephan Rechlin

Die Tempodrosselung auf dem Ostwestfalendamm bleibt ein Reizthema im Bielefelder Rat. CDU, FDP und AfD stimmen gegen den Lärmaktionsplan. Foto: Thomas F. Starke

In der Debatte um den insgesamt 4,1 Millionen Euro teuren und 231 Einzelmaßnahmen umfassenden Plan fragen Carla Steinkröger (CDU) und Maximilian Kneller (AfD), warum auf dem OWD in diesem und im vergangenen Jahr für einen hohen sechsstelligen Betrag Flüsterasphalt verlegt worden sei, der ja doch nicht gebraucht werde, wenn dort tatsächlich 60 statt 80 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit durchgesetzt würde. An einer Stadtautobahn wie dem OWD könne nun einmal keine Totenstille herrschen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE