1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Erst halbseitig gesperrt, dann ein Jahr voll

  6. >

Arbeiten an der Bünder Straße in Bad Holzhausen beginnen – Straßensanierung und Stützmauer kosten 1,85 Millionen Euro

Erst halbseitig gesperrt, dann ein Jahr voll

Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen

Lange ist es angekündigt worden, jetzt ist es so weit: An diesem Dienstag, 7. Dezember, beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung der Bünder Straße (L557). „Dafür muss die Fahrbahn zunächst voraussichtlich bis Donnerstag, 16. Dezember, halbseitig gesperrt werden“, erklärt Sven Johanning von Straßen NRW auf Anfrage. Der Verkehr wird so lange über eine Baustellenampel geregelt. In dieser Zeit werden aber nur vorbereitende Arbeiten und Untersuchungen getätigt.

Von Arndt Hoppe

Die Bünder Straße wird ab diesem Dienstag bis voraussichtlich 16. Dezember halbseitig gesperrt. Der Hang, an dem auf diesem Foto die Warnbaken stehen, muss mit einer mächtigen 135 Meter langen Mauer aus Betonpfählen abgestützt werden. Mit diesen Arbeiten soll im Januar begonnen werden. Die daraus folgende Vollsperrung dauert voraussichtlich dann das ganze Jahr 2022 an. Foto: Arndt Hoppe

Schon wenig später steht eine Vollsperrung dieses Abschnittes an der Hudenbeck zwischen Bad Holzhausen und Börninghausen an. „Wenn es das Wetter zulässt, wollen wir im Januar mit dem eigentlichen Bauvorhaben beginnen. Die daraus resultierende Vollsperrung wird planmäßig bis Ende 2022 dauern“, erklärt Johanning. Und er erläutert, wieso die Baumaßnahme nicht ohne eine komplette Sperrung und weiträumige Umleitung des Verkehrs funktioniert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE