1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Erst testen, dann tanzen

  6. >

Der Party-Bereich ist von der Corona-Verordnung besonders betroffen – Testkapazitäten im Kreis Herford werden ausgeweitet

Erst testen, dann tanzen

Herford

Für Diskotheken gilt ab sofort die 2G plus-Regelung – das heißt, dass sich die Besucher testen lassen müssen. Und das in einer Situation, in der die Kapazitäten ausgereizt sind. Doch immerhin sollen die Drive-in-Teststellen am Alten Güterbahnhof in Herford sowie auf dem Festplatz in Löhne ab dem 1. Dezember reaktiviert werden.

Von Hartmut Horstmann

2G plus-Pflicht in den Diskotheken: Betriebsleiter Dirk Becker (X) befürchtet, dass am Wochenende die Testkapazitäten nicht ausreichen. Aufgrund der 3G-Regelung am Arbeitsplatz ist die Nachfrage nach Tests sprunghaft angestiegen. Am 1. Dezember sollen die Drive-in-Teststellen am Alten Güterbahnhof und in Löhne (Festplatz) reaktiviert werden. Foto: Moritz Winde

Vor allem die neue 3G-Regelung am Arbeitsplatz trägt dazu bei, dass die Nachfrage nach Tests sprunghaft angestiegen ist. Und das werde auch so bleiben, prognostiziert Christian Busse, Pressesprecher der Mühlenkreiskliniken. Es werde alles getan, die Kapazitäten wieder auszuweiten. Auch gebe es die Möglichkeit mobiler Testteams: „Ob sich das Angebot angesichts der Nachfrage aufrechterhalten lässt, muss sich zeigen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE