1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Erstes Mondscheinkino am Rotenberg

  6. >

Ostkompanie organisiert Open-Air-Filmvorführung am 31. Juli in Schwaney – Kartenvorverkauf für Krimikomödie startet am 3. Juli

Erstes Mondscheinkino am Rotenberg

Altenbeken-Schwaney

Die Ostkompanie der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft wagt den Schritt in die Normalität und plant das erste große Mondscheinkino in Schwaney. Geplant ist das Open-Air-Event am 31. Juli auf der Wiese am Rotenberg neben der Grundschule.

Ostkompanie-Hauptmann Stefan Lütkemeier (links) und Schriftführer Michael Auffenberg stehen auf der Wiese am Rotenberg. Foto: St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney

„Wir wollen anfangen, langsam die Pandemie hinter uns zu lassen und die Leute wieder zusammenzuholen“, sagt Kompaniehauptmann Stefan Lütkemeier.

Unweit der bekannten Schlittenwiese wird auf einer 45 Quadratmeter großen Leinwand die Krimikomödie „Kings of Hollywood“ gezeigt. In den Hauptrollen zu sehen sind Tommy Lee Jones, Morgan Freeman und Robert De Niro. Erzählt wird die Geschichte des erfolglosen Filmproduzenten Max Barber und seinem Kompagnon Walter Creason, die Schulden bei einem Mafiaboss haben. Um diese zu begleichen, planen sie einen Versicherungsbetrug. Dazu wollen sie einen neuen Film produzieren und darin ihren Hauptdarsteller Duke Montana umbringen. Das Vorhaben wird akribisch vorbereitet, alles soll wie ein Unfall aussehen. Doch der gealterte Westernstar Montana ist zäher als gedacht.

Für die Besucher stehen Stühle und Bänke bereit. Es können alternativ auch Picknickdecken mitgebracht werden. Auch für Getränke, das für einen Kinobesuch obligatorische Popcorn und Snacks sorgt die Ostkompanie. „Wir bitten aber darum, keine eigenen Getränke mitzubringen“, sagt Lütkemeier.

Vor dem Film ist ein kleines Programm geplant. Was genau, wollen die Organisatoren noch nicht verraten: „Lasst euch überraschen!“ Einlass ist um 20.15 Uhr. Der Film startet nach Sonnenuntergang um etwa 21.30 Uhr. Der Eintrittspreis liegt bei 7,50 Euro.

Die dann geltenden Coronaregeln müssen beachtet werden. „Nach der aktuellen Ankündigung aus dem Gesundheitsministerium bedeutet das, dass der Besuch dem G-G-G unterliegt. Dementsprechend müssen Besucher geimpft, genesen oder getestet sein, brauchen dann aber auf dem Areal keine Abstandsregeln mehr einzuhalten. Allerdings müssen die Kontaktdaten hinterlegt werden. Das professionelle Equipment für das Mondscheinkino stellt der Verein Filmhaus Bielefeld zur Verfügung.

Wer sich das Kinoereignis nicht entgehen lassen möchte, kann am Samstag, 3. Juli, beim Markant-Markt Rüther in Schwaney Karten kaufen. Falls nach dem Vorverkauf noch Restkarten da sind, können diese unter Telefon 0176/55514468 oder per E-Mail an ostkompanie@schuetzen-schwaney.de erworben werden.

Bleibt nur noch eins: Das Wetter muss mitspielen. Lütkemeier: „Die Entscheidung, ob wir wegen schlechten Wetters verschieben müssen, können wir erst unmittelbar vor der Veranstaltung treffen.“ Infos dazu gibt es im Internet oder über den Schützenboten.

Startseite