1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Es geht um den gesamten Kreis

  6. >

Situation der Mühlenkreiskliniken ist Thema im Kreisausschuss – Fazit: Bad Oeynhausen nicht isoliert betrachten

Es geht um den gesamten Kreis

Bad Oeynhausen/Mi...

Dass es keinen Sinn macht, das Schicksal des Krankenhauses Bad Oeynhausen und der Auguste-Viktoria-Klinik losgelöst von den restlichen Standorten der Mühlenkreiskliniken (MKK) zu betrachten, ist am Montag im Kreisausschuss in Minden deutlich geworden. Auf einen Lagebericht von MKK-Vorstand Dr. Olaf Bornemeier und eine Einordnung von Landrätin Anna Katharina Bölling folgte eine lebhafte Diskussion.

Von Malte Samtenschnieder

Im Krankenhaus Bad Oeynhausen lässt insbesondere der Brandschutz zu wünschen übrig. Eine Sanierung würde etwa 800.000 Euro kosten.Die Auguste-Viktoria-Klinik ist ein orthopädisches Fachkrankenhaus. Aktuellen Überlegungen zufolge soll sie mit dem Krankenhaus Bad Oeynhausen zusammengelegt werden. Foto: Malte SamtenschniederMalte Samtenschnieder

Quasi aus der Vogelperspektive richtete Olaf Bornemeier den Blick zunächst auf den gesamten Klinikkonzern – mit beeindruckenden Zahlen: 400 Millionen Euro Jahresumsatz, 5100 Mitarbeiter, 250.000 Patienten im Jahr bei 1902 Betten in rund 50 Kliniken und Instituten. Auch mit dem Jahresergebnis 2020 – einem satten Plus von 1,7 Millionen Euro – konnte der MKK-Vorstand punkten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!