1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Es ist eine Dummheit“

  6. >

Unbekannte haben in den vergangenen Monaten mehrmals Fenster der Thomaskirche in Espelkamp zerstört – Polizei ermittelt

„Es ist eine Dummheit“

Espelkamp

Die Thomaskirche in Espelkamp ist bereits mehrere Male Ziel von Unbekannten gewesen, die die Fensterscheiben zerstört haben. Der Schaden beträgt mittlerweile 1400 Euro. Die Kirchengemeinde hat Anzeige bei der Polizei erstattet.

Von Felix Quebbemann

Die beschädigte Stelle ist von Arnhold Steffan abgedeckt worden. Unbekannte haben in der Silvesternacht das Kirchenfenster zerstört. Der Schaden ist beträchtlich. Die Fenster sind handgefertigt und werden in eine Kupferfassung eingesetzt. Foto: Felix Quebbemann

Arnhold Steffan schüttelt den Kopf. Er befindet sich in der Thomaskirche – für den Küster quasi sein täglicher Arbeitsplatz. In der jüngeren Vergangenheit jedoch musste er beim Betreten des Gotteshauses immer wieder befürchten, auf Scherben zu treten. Denn Unbekannte haben nun schon das zweite Mal innerhalb weniger Monate Teile der handgefertigten Fenster der Kirche zerstört. „Es wurden mehrere Scheiben mit Steinen eingeworfen“, sagt Steffan im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Steine hat er im Kirchraum gefunden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE