1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Es wird langsam eng im Gerätehaus

  6. >

Löschzug Westenholz hat inzwischen 62 Mitglieder – Gebäude ist für 50 Personen geplant worden

Es wird langsam eng im Gerätehaus

Westenholz

Ein leicht rückläufiges Einsatzaufkommen verzeichnete der Löschzug Westenholz im Jahr 2020. Trotzdem galt es, 68 Einsätze (fünf weniger als 2019) zu bewältigen. Weil es immer mehr aktive Feuerwehrleute gibt, wird es im Gerätehaus und auf dem Parkplatz allerdings gelegentlich eng.

Von Axel Langer

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Westenholz konnten zahlreiche Beförderungen ausgesprochen werden. Neue Dienstgrade bekleiden (von links) Nils Schäfer Simon Hessel, Michael Riekschnitz, Jessica Klaas, Janek Schormann, Max Schienstock, Andre Klostermann, Björn Rübbelke, Hanna Brunnert und Lena Kemper. Der stellvertretende Löschzugführer Stefan Schormann-Diekmann freute sich über die Vielzahl an Beförderungen. Foto: Axel Langer

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzuges blickte Schriftführer Michael Bolte auf 40 technische Hilfeleistungen, 14 Brandeinsätze, acht Notfallhelfereinsätze sowie je drei Brandsicherheitswachen und drei Alarmierungen des Dekonzuges. Besonders ein Unwetter im August 2020 forderte die Mitglieder des Löschzuges. Die 62 Feuerwehrleute absolvierten insgesamt 1676 Stunden im Einsatz. Weitere Stunden kamen durch Übungsdienste und 915 durch Aus- und Fortbildung hinzu.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE