1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Fahrer vom Handy abgelenkt: ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld von 100 Euro

  6. >

Schwerpunktkontrollen der Polizei überwiegend im Raum Paderborn und Büren

Fahrer vom Handy abgelenkt: ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld von 100 Euro

Paderborn/Büren

Bei ihren Schwerpunktkontrollen hat die Polizei Paderborn am Donnerstag 86 Verkehrsverstöße festgestellt. Im Fokus der Kontrollen, die überwiegend im Raum Paderborn und Büren stattfanden, stand das Thema Geschwindigkeit.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Dabei sprachen die Beamtinnen und Beamten gegen 67 Autofahrer Verwarngelder aus. Verwarngelder gibt es, wenn Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um bis zu 20 km/h überschreiten.

Wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h überschritten, werden Ordnungswidrigkeitsanzeigen verhängt. Nach Angaben der Polizei waren davon 17 Autofahrer betroffen.

Autofahrer überholt trotz Verbots

Eine weitere Ordnungswidrigkeitsanzeige sprach die Polizei gegen einen Autofahrer aus, der trotz Verbots überholte. Ein Fahrzeugführer war durch sein Handy vom Straßenverkehr abgelenkt. Auf ihn kommen ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld von 100 Euro zu.

Die regelmäßigen Kontrollen gehören zum Behördenschwerpunkt #PassAuf!, mit dem sich die Kreispolizeibehörde Paderborn für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr einsetzt.

Startseite