1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Fassade ist bis Jahresende saniert

  6. >

Schönheitskur im Bielefelder Hauptbahnhof

Fassade ist bis Jahresende saniert

Bielefeld

Noch erinnert der Hauptbahnhof ein wenig an Christo und den verhüllten Reichstag. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten an der historischen Jugendstil-Fassade von 1910 abgeschlossen sein. Bahnhofsmanager Martin Nowosad ist sich bereits jetzt sicher: „In seiner ursprünglichen, freigelegten Schönheit wird sich der Hauptbahnhof noch viel präsenter in das Stadtbild einfügen.“

Von Michael Delker

Die Firma Hagedorn ist aktuell damit beschäftigt, die marode Ladenzeile aus den 1950er Jahren abzureißen. Verbesserungswürdig ist die Akustik in der denkmalgeschützten Bahnhofshalle. In der Personenunterführung soll sich die Optik verbessern, auf einen Fliesenaustausch wird aber verzichtet. Wann an Gleis 1 das abgebrannte Bahnsteigdach erneuert wird, ist unklar. Die Bahn arbeitet an einer Gesamtplanung. Foto: Bernhard Pierel

Die Schönheitskur lässt sich die Bahn einiges kosten. 7,5 Millionen Euro fließen in die Gebäude und das Umfeld, 1,5 Millionen Euro sind öffentliche Fördergelder. Immerhin 45.000 Reisende und Besucher zählt der Bielefelder Hauptbahnhof jeden Tag.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE