1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gastgewerbe in OWL: „Fast wie ein Lockdown“

  6. >

Gastgewerbe in OWL befürchtet durch 2G-plus weitere Einbußen – offene Fragen bei Hilfen

„Fast wie ein Lockdown“

Bielefeld

Wenn von diesem Donnerstag an 2G-plus im Gastgewerbe in NRW gilt, fürchtet die Branche eine weitere Verschärfung ihrer Corona-Krise. Denn dann dürfen nur noch zweifach Immunisierte mit aktuellem Negativtest sowie Geboosterte, die keinen Test benötigen, bewirtet werden. „Das ist fast wie ein Lockdown“, sagt Andreas Büscher, Betreiber eines Hotel-Restaurants in Bielefeld und Präsident des Branchenverbands Dehoga Ostwestfalen.

Von Oliver Horst

In der Gastronomie in NRW gilt ab diesen Donnerstag 2G-plus: Zugang nur für Geboosterte oder doppelt Immunisierte mit Test. Foto: dpa Foto: dpa

Büscher rechnet mit weiteren Umsatzeinbußen – und damit, dass Betriebe ihre Öffnungszeiten nun reduzieren oder vorübergehend gar nicht mehr öffnen werden. „Jeder Gastronom überlegt jetzt, ob und wie sich der Betrieb noch wirtschaftlich darstellen lässt.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE