1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Festival mit Film, Theater und Musik

  6. >

Zehn Jahre Erd-Charta-Stadt Warburg: Feierabendmarkt rundet das Programm am 29. Juni ab

Festival mit Film, Theater und Musik

Warburg

Zehn Jahre Erd-Charta-Stadt Warburg: Das soll mit einem Festival Ende Juni gefeiert werden.

Prof. Dr. Klaus Töpfer wird bei der Auftaktveranstaltung einen Impulsvortrag halten. Foto: Matthias Ahlke

„Wir möchten die Bürger zu den Festlichkeiten einladen, ihre Heimatstadt als Erd-Charta-Stadt kennen zu lernen“, sagt Valeria Geritzen, Koordinatorin der Erd-Charta-Ideenwerkstatt Warburg.

Die Erd-Charta-Ideenwerkstatt startet die Festlichkeiten am Freitag, 25. Juni, im Rahmen eines Podiums.

Warburgs Bürgermeister Tobias Scherf wird als Schirmherr die Festtage eröffnen.

Besonders erfreut ist die Ideenwerkstatt über den Besuch von Prof. Dr. Klaus Töpfer (CDU), den viel mit der Erd-Charta verbinde.

Diesen Bezug wird der ehemalige Bundesumweltminister (1987 bis 1994) und ehemalige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen im Rahmen der Auftaktveranstaltung mit einem Impulsvortrag darlegen, um anschließend in einem Podiumsgespräch mit Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Juni, lädt die Erd-Charta-Ideenwerkstatt Bürger ein, die Hansestadt als Erd-Charta-Stadt zu erleben und mehr über die Erd-Charta-Ziele zu erfahren.

Unter anderem wird es bioregionale Radtouren geben, die zu lokalen Bio-Erzeugern führen. Zudem leitet eine Erd-Charta-Erlebnistour per App unterhaltsam durch die Kernstadt. Ein vielseitiges Kulturangebot – online wie offline – rundet das Programm ab.

Film, Poesie, Theater und Musik werden die Erd-Charta-Festivaltage begleiten.

„Höhepunkt und Abschluss der Festtage wird am internationalen Erd-Charta-Tag, 29. Juni, ein Feierabendmarkt sein, dessen Fokus auf regionalen Produkten und deren Erzeugern liegt.

Der Markt findet in Kooperation mit der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal und der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Warburg statt“, führt Valeria Geritzen aus.

Die Festlichkeiten werden von Ehrenamtlichen der Ideenwerkstatt Warburg gemäß der Pandemie-Auflagen entwickelt.

Startseite