1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Feuer in Herford: Wohnung unbewohnbar

  6. >

Essen auf Herd brennt in Lerchenstraße – Mutter mit Kind im Klinikum

Feuer in Herford: Wohnung unbewohnbar

Herford

Die Herforder Feuerwehr (hauptamtliche Wache und Löschzug Mitte) musste am Montagabend zu einem Zimmerbrand an die Lerchenstraße ausrücken. In der Küche hatte auf dem Herd Essen gebrannt.

Die Feuerwehr war mit hauptamtlicher Wache und dem Löschzug Mitte vor Ort. Foto: Feuerwehr

„Bei unserem Eintreffen wurde eine starke dunkle Rauchentwicklung aus einem Fenster des Obergeschosses festgestellt“, teilt die Feuerwehr mit. Die junge Mieterin hatte mit ihrer einjährigen Tochter die Wohnung bereits verlassen. Sie wurden dem Rettungsdienst übergeben und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Klinikum gebracht.

Der Angriffstrupp der hauptamtlichen Wache ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung. Der Brand war bereits so weit fortgeschritten, dass die Küchenmöbel in der Ecke des Herds und die gesamte Küche massiv durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen worden waren.

Das Feuer auf dem Herd wurde gelöscht, die Wohnung anschließend durch Kräfte des Löschzugs Mitte mittels Hochleistungslüfter gelüftet. Die Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte der Angriffstrupp die Küche auf weitere Glutnester. Nach einer Stunde konnte die Wohnung an den Eigentümer übergeben werden.

Das Essen auf dem Herd hatte Feuer gefangen und die Wohnung unbewohnbar gemacht. Foto: Feuerwehr Herford
Startseite
ANZEIGE