1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Fleischer feiert doppelten Erfolg

  6. >

Torben Ernst aus Bad Lippspringe wird Landessieger und Bundes-Vize beim Leistungswettbewerb

Fleischer feiert doppelten Erfolg

Paderborn/Bad Lippspringe

Mit Abitur Fleischer zu werden, ist nicht gerade alltäglich. Für Torben Ernst aus Bad Lippspringe haben sich der Fleiß und seine Leidenschaft ausgezahlt. Er ist jetzt zum Vize-Bundessieger im Fleischerhandwerk gekürt worden.

Freuen sich über den Erfolg: Oberstudienrat Martin Ernst (Vater von Torben), Torben Ernst, Klassenlehrer Alexander Schmidt und Oberstudiendirektor Andreas Czorny. Foto: Helene-Weber-Berufskolleg

Torben Ernst (21) setzt mit seiner Berufswahl die erfolgreiche Familientradition fort. Der junge Geselle ist bereits im Oktober erster Landessieger in Nordrhein-Westfalen geworden. Jetzt hat er mit dem zweiten Platz auf Bundesebene beim Leistungswettbewerb des Fleischerhandwerks noch einen drauf gesetzt. Den großen Erfolg feiert er mit seinem Ausbildungsbetrieb Rummeny in Bad Lippspringe sowie dem Helene-Weber-Berufskolleg in Paderborn.

In der Familie Ernst ist das Fleischerhandwerk tief verwurzelt: Torbens Großvater Anton Ernst war Fleischer, drei seiner Söhne ebenfalls. Martin Ernst, Torbens Vater, arbeitete zunächst als Fleischermeister und ist jetzt Oberstudienrat am Helene-Weber-Berufskolleg.

Neun Landesehrenpreise erhalten

Die erfolgreiche Arbeit mit den Auszubildenden im Fleischerhandwerk zeigt sich auch, wenn die Produkte aus dem Berufsschulunterricht durch die anerkannte DLG-Prüfung Jahr für Jahr mit Gold- und Silbermedaillen prämiert werden. Bereits neunmal erhielt Martin Ernst aufgrund der DLG-Erfolge den Landesehrenpreis der Umweltministerin von NRW.

Im nächsten Jahr möchte Torben Ernst wie sein Vater die Meisterprüfung ablegen, teilt Schulleiter Andreas Czorny mit.

Startseite
ANZEIGE