1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Flutopfer bekommen 5000 Euro

  6. >

Auto-Bachem stößt Spendenaktion an – Salzkottener beweisen große Empathie

Flutopfer bekommen 5000 Euro

Salzkotten

Andreas Bachem, Geschäftsführer des Salzkottener Busunternehmens Auto-Bachem, hatte jüngst eine Salzkottener Schulklasse zu einem Ausflug nach Steckenborn in die Eifel gefahren. Dort konnte er sich ein Bild vom gewaltigen Ausmaß der Zerstörungen machen, die die Flutkatastrophe verursacht hat.

Andreas und Patrick Bachem sowie Bernhard Temborius und Bürgermeister Ulrich Berger (von links) bedanken sich bei den Salzkottenern für deren Spendenbereitschaft. Foto:

Diese Eindrücke haben Andreas Bachem, dessen familiäre Wurzeln teilweise in der Eifel und im Rheinland liegen, tief bewegt: „Die Lage vor Ort ist viel schlimmer, als wir uns das vorstellen können. Die Wucht, mit der das Unheil über die Menschen hereinbrach und leider auch viele Leben kostete, ist so schlimm, dass das niemanden kalt lässt. Hier müssen wir alle zusammenhalten und helfen.“

 Um zumindest die finanziellen Nöte der Menschen zu lindern, hat er sich gemeinsam mit seinem Sohn Patrick Bachem eine in Salzkotten eigens beworbene Hilfsaktion einfallen lassen, deren Erlöse der Spendenaktion „Fluthilfe 2021“ der Bürgerstiftung Salzkotten zugute kommen sollten.

Auto-Bachem ist langjähriger Werbepartner des SC Paderborn. Dessen Geschäftsführer Martin Hornberger hat nach einem Anruf sofort seine Unterstützung zugesagt und für eine Tombola zahlreiche Fanartikel des Paderborner Bundesligisten persönlich nach Salzkotten gebracht.

Alle Einnahmen der betriebseigenen Fahrzeugwaschhalle an einem Samstag, aus dem Verkauf von Fahrzeugwäschegutscheinen, aus der Tombola und zusätzlich aus einer aufgestellten Spendenbox wurden gesammelt. Dabei kam ein Geldbetrag in Höhe von 3000 Euro zusammen, den die Bachems auf 5000 Euro aufgestockt haben. Der Spendenbetrag wurde jetzt an Bernhard Temborius, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Salzkotten, im Beisein von Salzkottens Bürgermeister Ulrich Berger übergeben. Alle vier bedankten sich für die großzügigen  Unterstützung aus der Salzkottener Bevölkerung und versicherten, dass das Geld direkt an die von der Flut Betroffenen weitergeleitet wird.  

Startseite